Skip to main content

Tipps im Umgang mit Demenz

Eine Demenzerkrankung bringt viele Herausforderungen mit sich, für Betroffene sowie auch Angehörige.

Hier finden Sie hilfreiche Tipps und weiterführende Angebote:

Kommunikation

  • Positive und einfache Kommunikation mit sensibler Wortwahl
  • Loben sorgt für gute Laune – auch bei Menschen ohne Demenz
  • Auf Augenhöhe kommunizieren. Ein Mensch mit Demenz ist trotzdem eine erwachsene Person
  • Fragen stellen, die sich mit Ja oder Nein beantworten lassen
  • Zeit lassen für eine Antwort
  • Nonverbal kommunizieren

Aktivität

  • Spaziergänge an der frischen Luft
  • Ergo- und Physiotherapie sind Möglichkeiten, um die Mobilität zu erhalten
  • Erinnerungen aktivieren
  • Singen und Tanzen
  • Selbständigkeit erhalten durch Wiederholungen von Tätigkeiten
  • Förderung der sozialen Kontakte
  • Kleine Ausflüge

Zu Hause

  • Struktur und Routine helfen bei der Körperhygiene, den Mahlzeiten und Schlafenszeit
  • Übersichtlichkeit der Räumlichkeiten
  • Reduzierte Einrichtung
  • Offene oder gar ausgehängte Türen können die Orientierung fördern
  • Bilder für die Bezeichnung der Räume benutzen

Angehörige

  • Achtsam mit sich selbst sein und Grenzen erkennen
  • Auszeiten von der Pflege/Betreuung nehmen
  • Gemeinsame Rituale pflegen
  • Sich den eigenen Bedürfnissen und Interessen bewusst sein
  • Gespräche mit nahestehenden Personen oder einer Fachstelle
  • Entlastung organisieren